Die tagesaktuelle Übersicht über die Corona-Lockerungen
Letzte Aktualisierung am 18. September 2020

Wähle ein Bundesland aus, um alle Antworten für ein Bundesland zu sehen.
Bei der Auswahl einer Frage bekommst du eine Übersicht über alle lokalen Regelungen.

Hamburg

Frage Antwort
Wann ist Kinderbetreuung wieder möglich? Kindergärten befinden sich wieder im "Normalbetrieb", zumindest auf die Betreuungszeiten bezogen. Eltern und ErzieherInnen müssen besondere Hygienevorgaben einhalten.
Wann öffnen die Grundschulen? Alle SchülerInnen einer Klasse dürfen wieder gemeinsam unterrichtet werden. Das Abstandsgebot von 1,5 Metern zwischen den SchülerInnen für das Schuljahr 2020/21 auf Ebene der Klasse bzw. des Jahrgangs bleibt vorerst erhalten. In bestimmten Situationen gibt es für Kinder einer Jahrgangsstufe Ausnahmen. Die Maskenpflicht gilt für das Schulgelände, nicht aber für den Unterricht. Alle Hamburger LehrerInnen und anderen Beschäftigten der Schulen können sich mehrfach kostenlos auf Corona testen lassen.
Wann beginnt der Unterricht in weiterführenden Schulen? Alle SchülerInnen einer Klasse dürfen wieder gemeinsam unterrichtet werden. Das Abstandsgebot von 1,5 Metern zwischen den SchülerInnen für das Schuljahr 2020/21 auf Ebene der Klasse bzw. des Jahrgangs bleibt vorerst bestehen. In bestimmten Situationen gibt es für Kinder einer Jahrgangsstufe Ausnahmen. Die Maskenpflicht gilt für das Schulgelände, nicht aber für den Unterricht. Alle Hamburger LehrerInnen und anderen Beschäftigten der Schulen können sich mehrfach kostenlos auf Corona testen lassen.
Wann öffnen Bildungseinrichtungen? Berufliche Qualifizierungen sind unter bestimmten Auflagen wieder im Präsenzunterricht möglich. Bitte erfragen Sie den aktuellen Stand direkt beim Anbieter.
Wann öffnet meine Universität oder Fachhochschule? Die Vorlesungen an Universitäten und Fachhochschulen sollen im Wintersemester 2020/2021 einheitlich am 1. November 2020 beginnen. Weitere Informationen zu Präsenzseminaren und digitalen Vorlesungen erhalten Sie bei Ihrer Universität/ Hochschule.
Wann kann ich wieder zum Arzt? Es wird empfohlen, Vorsorgeuntersuchungen weiterhin wahrzunehmen.
Was muss ich im Kontakt mit Menschen beachten? Im privaten Rahmen können bis zu 25 Personen zu Feiern zusammenkommen - die Anzahl der Haushalte ist dabei egal. Bei Feiern in angemieteten Räumen dürfen bis zu 50 Personen zusammen kommen. Treffen in der Öffentlichkeit sind auf 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten beschränkt.
Wann öffnen Sportvereine und Sportplätze? Individualsport im Freien ist erlaubt. Hallen- und Freibäder dürfen öffnen. Fitnessstudios und andere Indoor-Sportanlagen dürfen wieder öffnen. Außensportanlagen können öffnen, solange Umkleiden und Duschen geschlossen bleiben.
Welche kulturellen Veranstaltungen sind möglich? Es sind unter Auflagen wieder Veranstaltungen mit bis zu 1000 TeilnehmerInnen im Freien und 650 TeilnehmerInnen in geschlossenen Räumen zulässig.
Wann sind Hotels und Restaurants wieder geöffnet? Restaurants sind geöffnet. Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen Gäste beherbergen.
Ab wann finden Großveranstaltungen statt? In Hamburg sind unter Auflagen wieder Veranstaltungen mit bis zu 1000 TeilnehmerInnen im Freien und 650 TeilnehmerInnen in geschlossenen Räumen erlaubt. Großveranstaltungen bleiben bis Ende Oktober verboten.
Welche Einschränkungen gibt es bei Nah- und Fernverkehr? In Bus und Bahn muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Schiff- und Busfahrten zu touristischen Zwecken sind erlaubt.
Wann darf ich Angehörige in Krankenhäusern und Pflegeheimen wieder besuchen? Besuche in Pflegeeinrichtungen sind in Besuchsräumen oder in Außenbereichen erlaubt.
Wann sind Gotteshäuser wieder geöffnet? Die Stadt Hamburg erlaubt unter Auflagen wieder Gottesdienste.
Müssen Kinder bei Erkältungssymptomen zu Hause bleiben? Kinder mit einem Schnupfen ohne zusätzliche Anzeichen von Krankheit dürfen in die Kita/Schule. Bei Fieber über 38 Grad und trockenem Husten bitte telefonisch Kontakt zu einem/r Arzt/Ärztin aufnehmen. Diese/r entscheidet dann, ob ein Covid-Test notwendig ist. Grundsätzlich gilt, dass Kinder die eindeutig krank sind, nicht in die Kita/Schule gehen dürfen.