Die tagesaktuelle Übersicht über die Corona-Lockerungen
Letzte Aktualisierung am 27. November 2020

Wähle ein Bundesland aus, um alle Antworten für ein Bundesland zu sehen.
Bei der Auswahl einer Frage bekommst du eine Übersicht über alle lokalen Regelungen.

Berlin

Frage Antwort
Welche Regeln gelten für Kindertagesstätten? Kindertagesstätten sollen offen bleiben. Die Betreuung aller Kinder findet statt, es gibt aber Schließungen aufgrund von Corona-Fällen. Auch symptomfreie Beschäftigte aller Berliner Kitas können sich kostenfrei auf das Corona-Virus testen lassen. Regelmäßiges Stoßlüften ist notwendig.
Welche Regeln gelten für Grundschulen? Der Berliner Stufenplan sieht eine Einordnung in grün, gelb, orange oder rot vor, jeweils mit ansteigenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen. GrundschülerInnen müssen zwar auf dem Schulhof, nicht aber während des Unterrichts eine Maske tragen. Regelmäßiges Stoßlüften ist notwendig.
Welche Regeln gelten für weiterführende Schulen? In Berlin müssen SchülerInnen der Oberstufe sowie aller Berufsschulen und Oberstufenzentren eine Maske im Unterricht tragen. Regelmäßiges Stoßlüften ist notwendig. Ab einer regionalen Inzidenz von über 200, soll es ab der 8. Klasse zusätzliche Regelungen zur besseren Einhaltung der AHA-Regeln geben, z.B. Hybrid- oder Wechselunterricht. Abschlussklassen sind davon ausgenommen.
Welche Regeln gelten für Bildungseinrichtungen? Bitte entnehmen Sie die Informationen zur Erwachsenenbildung der Website Ihrer Bildungseinrichtung.
Welche Regeln gelten für Universitäten & Fachhochschulen? Die meisten Seminare und Vorlesungen der Universitäten und Hochschulen finden im Wintersemester 2020/2021 in digitaler Form statt. Weitere Informationen zu Präsenzseminaren und digitalen Vorlesungen erhalten Sie bei Ihrer Universität/ Hochschule.
Welche Regeln gelten für den Arztbesuch? Für den Arztbesuch gelten keine Beschränkungen. Vorsorgeuntersuchungen werden weiterhin empfohlen. Werdende Mütter dürfen zur Geburt von einer Person begleitet werden. Bei akuten Symptomen auf Atemwegserkrankungen (wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, laufende Nase u.ä.) wird dringend empfohlen zu Hause zu bleiben. Krankschreibungen sind teilweise auch online möglich, kontaktieren Sie dazu Ihren Hausarzt telefonisch.
Welche Regeln gelten im Kontakt mit Menschen? Alle BürgerInnen sind angehalten die Wohnung nur aus zwingend notwendigen Gründen zu verlassen. Ab 01.12. sind nur noch Treffen von zwei Haushalten mit einer Beschränkung auf 5 Personen in der eigenen Wohnung erlaubt. Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren sind von diesen Vorgaben ausgenommen. Ab einer Inzidenz von 200 ist der Corona Hotspot-Wert erreicht, dann müssen die Corona Regeln in dieser Region deutlich verschärft werden. Alle BürgerInnen sind angehalten, ihre Kontakte zu anderen Menschen (außerhalb des eigenen Hausstandes) auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Auf private Reisen und Besuche bei Verwandten sollte verzichtet werden. Auch touristische Tagesausflüge sind zu unterlassen. AHA+AL Regeln (Abstand, Hygienemaßnahmen, Alltagsmasken, CoronaWarnApp, Lüften) sind einzuhalten. Können die Hygieneregeln in der Öffentlichkeit nicht eingehalten werden, z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln, sind Alltagsmasken zu tragen. Die Durchführung von pädagogisch begleiteten Außenaktivitäten von Schulen, Kitas oder im Rahmen privat organisierter Kinderbetreuung oder Jugendhilfe sind von den Kontaktbeschränkungen ausgeschlossen, z.B. Kinder bis 12 Jahre aus einer gemeinsamen Betreuungs- und Unterrichtsgruppe. Eine Sonderregelung ist für Weihnachten und Silvester geplant (23.12.2020 – 01.01.2021), dann sollen sich wieder bis zu 10 Personen (Kinder bis 14 Jahre sind davon ausgenommen) verschiedener Haushalte treffen dürfen.
Welche Regeln gelten bei sportlichen Aktivitäten? Freizeit- und Amateursportbetrieb in öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Fitnessstudios werden für den November geschlossen. Individualsport ist alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand erlaubt. Für Kinder bis zum 12. Lebensjahr ist das Sporttraining in festen Gruppen mit bis zu zehn Personen an der frischen Luft möglich.
Welche Regeln gelten bei kulturellen Veranstaltungen? Freizeiteinrichtungen bleiben weiterhin geschlossen, dazu gehören unter anderem Theater und Konzerthäuser, Kinos, Freizeitparks, Schwimm- und Spaßbäder. Spielplätze sowie die Außenanlagen von Zoos und Tierparks sind für BesucherInnen zugänglich. Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Wenn die Infektionslage sich entspannt, sollen die Bundesländer diese wieder öffnen dürfen. Der Groß- und Einzelhandel, sowie Wochenmärkte bleiben unter verstärkten Hygieneauflagen geöffnet.
Welche Regeln gelten bei Hotel- und Restaurantbesuchen? Ab 2. November bleiben Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliches geschlossen. Bis 20. Dezember müssen Restaurants weiterhin geschlossen haben. Die Lieferung oder Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause ist gestattet. Mitte Dezember soll über weitere Regelungen diskutiert werden. Hotels dürfen ausschließlich für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen.
Welche Regeln gelten bei Großveranstaltungen? Kulturelle Großveranstaltungen sind nicht gestattet. Feierlichkeiten in privaten Räumlichkeiten oder in der Öffentlichkeit sind ab 2. November nicht erlaubt, da die Kontaktbeschränkungen eingehalten werden müssen. Öffentliche Veranstaltungen (keine Kulturveranstaltungen!) dürfen unter Vorlage eines Hygienekonzeptes, schriftlicher Erfassung der Teilnehmenden, Abstands- und Kontaktbeschränkungen mit max. 50 Personen im Innenraum und max. 100 Personen draußen stattfinden. Wenn möglich sollte auf den Aufenthalt in geschlossenen Räumen mit viel Publikumsverkehr verzichtet werden. Silvester Regelungen: Private Silvesterfeuerwerke sind erlaubt, allerdings auf belebten Plätzen und Straßen verboten, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Öffentliche Feuerwerksveranstaltungen sind untersagt. Welche Plätze von diesem Verbot betroffen sind geben die Städte und Kommunen bekannt. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorgaben sind einzuhalten.
Welche Regeln gelten im Nah- und Fernverkehr? In den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen einer Alltagsmaske verpflichtend, Abstände sind einzuhalten. Von den Ordnungsbehörden wird dies konsequent kontrolliert und ggf. sanktioniert.
Welche Regeln gelten in Krankenhäusern und Pflegeheimen? Pflegebedürftige und kranke Menschen sind in der Pandemie besonders gefährdet. Die Regelungen sind von den Institutionen und von den lokalen Gegebenheiten abhängig. Bitte informieren Sie sich bei den Krankenhäusern und Altenheimen vor Ort. Generell sollen diese Personen nicht sozial isoliert werden, daher gilt, wiederkehrende Besuche durch eine definierte Person sind erlaubt, wenn es keine Corona-Fälle in der Einrichtung gibt. BesucherInnen sollten symptomfrei sein.
Welche Regeln gelten beim Besuch von Gotteshäusern? Gottesdienste und Gebetsveranstaltungen können stattfinden, wenn die Auflagen des Infektionsschutzes eingehalten werden.
Welche Regeln gelten bei Erkältungssymptomen von Kindern? Kinder mit einfachen Symptomen wie Schnupfen oder leichtem Husten dürfen in die Schule oder Kita. Sobald ein Kind sich nicht wohlfühlt, die Symptome stärker werden oder Fieber hinzukommt, muss es zu Hause bleiben oder abgeholt werden und mindestes 24 Stunden zu Hause bleiben. Wenn sich der Gesundheitszustand weiter verschlechtert, dann bitte bei einer/m Kinderarzt/Kinderärztin melden. Er/sie entscheidet darüber, ob ein Covid-Test notwendig ist.