Die tagesaktuelle Übersicht über die Corona-Lockerungen
Letzte Aktualisierung am 27. Oktober 2020

Wähle ein Bundesland aus, um alle Antworten für ein Bundesland zu sehen.
Bei der Auswahl einer Frage bekommst du eine Übersicht über alle lokalen Regelungen.

Bremen

Frage Antwort
Welche Regeln gelten für Kindertagesstätten? In den Kitas werden alle Kinder in einem eingeschränkten Regelbetrieb betreut. Es gilt das Kohorten-Prinzip, bei dem bis zu 60 Kinder in der Ganztagsbetreuung zusammen kommen dürfen. Erste Einrichtungen sind aufgrund von Corona-Fällen allerdings geschlossen. Das Personal kann sich kostenfrei testen lassen.
Welche Regeln gelten für Grundschulen? Es gilt ein eingeschränkter Regelbetrieb. Vorgesehen sind "möglichst feste Klassenteams". Eine Maskenpflicht ist in den Grundschulen bisher nicht vorgesehen, darüber sollen bei steigenden Infektionszahlen aber die Schulen selbst entscheiden. Klassenübergreifende Gruppen dürfen mit bis zu 120 SchülerInnen gebildet werden, z.B. in den Pausen oder bei der Ganztagsbetreuung.
Welche Regeln gelten für weiterführende Schulen? Es gilt ein eingeschränkter Regelbetrieb. In Bremen gibt es nach den Herbstferien keine generelle Maskenpflicht im Unterricht. Das Kultusministerium empfiehlt sie aber SchülerInnen ab der 5. Klasse, wenn die Schule in einem Corona-Hotspot liegt.
Welche Regeln gelten für Bildungseinrichtungen? An Volkshochschulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung sowie sonstigen öffentlichen oder privaten Einrichtungen der Aus-, Fort- und Weiterbildung dürfen Präsenzveranstaltungen stattfinden.
Welche Regeln gelten für Universitäten & Fachhochschulen? Die Vorlesungen an Universitäten und Fachhochschulen sollen im Wintersemester 2020/2021 ab 1. November 2020 überwiegend digital beginnen. Weitere Informationen zu Präsenzseminaren und digitalen Vorlesungen erhalten Sie bei Ihrer Universität/ Hochschule.
Welche Regeln gelten für den Arztbesuch? Vorsorgeuntersuchungen werden auch während der Corona-Krise empfohlen.
Welche Regeln gelten im Kontakt mit Menschen? Es dürfen sich momentan in der Öffentlichkeit höchstens fünf Personen ohne Mindestabstand treffen, denn Bremen gilt als Corona-Risikogebiet. Dort dürfen zu privaten Treffen und Feiern höchstens zehn Menschen zusammenkommen.
Welche Regeln gelten bei sportlichen Aktivitäten? Sportvereine dürfen trainieren. Kontaktarmer Sport wie zum Beispiel Joggen, Rudern, Tennis oder Golf ist gestattet.
Welche Regeln gelten bei kulturellen Veranstaltungen? Kinos, Theater, Opern- und Konzerthäuser dürfen mit einer begrenzten BesucherInnenanzahl öffnen. Wegen des hohen Corona-Inzidenzwertes müssen in der Stadt Bremen alle Veranstaltungen, bei denen Alkohol ausgeschenkt wird, auf maximal zehn TeilnehmerInnen beschränkt werden. Für Veranstaltungen, wie Theater oder Lesungen, ohne Alkoholausschank liegt die Grenze bei 100 TeilnehmerInnen.
Welche Regeln gelten bei Hotel- und Restaurantbesuchen? Restaurant- und Kneipenbesuche sind möglich. Es gilt eine Sperrstunde für die Gastronomie und ein Alkoholverkaufsverbot von 23.00 Uhr bis 6.00 Uhr. Hotels und Ferienwohnungen dürfen öffnen.
Welche Regeln gelten bei Großveranstaltungen? Großveranstaltungen wie der Freipark oder Messen wurden unterbrochen. Die Stadt Bremen gilt als Risikogebiet. Es dürfen sich zu privaten Treffen und Feiern höchstens zehn Menschen versammeln. Der Senat empfiehlt, dass nur Personen aus maximal zwei Haushalten an Feiern teilnehmen.
Welche Regeln gelten im Nah- und Fernverkehr? Im Nah- und Fernverkehr ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.
Welche Regeln gelten in Krankenhäusern und Pflegeheimen? Die Heime und Krankenhäuser sind wieder für BesucherInnen geöffnet.
Welche Regeln gelten beim Besuch von Gotteshäusern? Versammlungen in Kirchen, Moscheen und anderen Gotteshäusern sind wieder möglich.
Welche Regeln gelten bei Erkältungssymptomen von Kindern? Kinder mit Fieber über 38 Grad, starkem Husten und grippeähnlichen Symptomen müssen zu Hause bleiben. Es wird empfohlen sich dann beim Kinderarzt/bei der Kinderärztin zu melden. Sobald das Kind 24 Stunden symptomfrei ist, darf es wieder zur Kita/Schule. Bei einfachem Schnupfen und gelegentlichem Husten können Kinder weiterhin die Kita/Schule besuchen.