Die tagesaktuelle Übersicht über die Corona-Lockerungen
Letzte Aktualisierung am 9. Juli 2020

Wähle ein Bundesland aus, um alle Antworten für ein Bundesland zu sehen.
Bei der Auswahl einer Frage bekommst du eine Übersicht über alle lokalen Regelungen.

Was muss ich im Kontakt mit Menschen beachten?

Bundesland Antwort
Brandenburg Es gelten keine Kontaktbeschränkungen mehr. Die Abstands- und Hygieneregeln bleiben aber bestehen. Die Maskenpflicht gilt auch in Krankenhäusern und Reisebussen.
Berlin Ab 30. Juni werden die Kontaktbeschränkungen in Berlin aufgehoben, Abstands- und Hygieneregeln müssen weiterhin eingehalten werden.
Baden-Württemberg In der Öffentlichkeit dürfen sich 20 Menschen aus mehreren Haushalten treffen. Bei privaten Veranstaltungen gibt es keine zahlenmäßigen Beschränkungen, wenn alle miteinander verwandt sind.
Bayern Es können sich im öffentlichen Raum Gruppen von bis zu zehn Personen treffen. Im jeweils eigenen Garten oder in privaten Räumen gibt es keine Beschränkungen. Seit 22. Juni dürfen wieder Hochzeits- und andere Feiern, aber auch Schulabschlussfeiern und Vereinssitzungen stattfinden - mit bis zu 50 Personen in Innenräumen oder 100 Personen im Freien.
Bremen Es können sich mehrere Angehörige aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Veranstaltungen mit bis zu 250 Menschen in Innenräumen sind erlaubt. Unter freiem Himmel können sich bis zu 400 Personen bei Veranstaltungen versammeln.
Hessen Im öffentlichen Raum dürfen wieder bis zu zehn Menschen gemeinsam unterwegs sein. Die Zugehörigkeit zu Haushalten spielt keine Rolle mehr.
Hamburg Im privaten Rahmen können bis zu 25 Personen zu Feiern zusammenkommen - die Anzahl der Haushalte ist hier egal. Treffen in der Öffentlichkeit sind auf zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten beschränkt.
Mecklenburg-Vorpommern An öffentlichen Orten können sich bis zu zehn Personen mehrerer Haushalte treffen. Ab 10. Juli gibt es keine begrenzte Personenanzahl mehr. Es darf sich in beliebiger Gruppengröße getroffen werden. Hygieneregelungen müssen beachtet werden.
Niedersachsen Gruppen von bis zu 10 Personen dürfen sich treffen. Wenn es Angehörige oder Mitglieder zweier Haushalte sind, dürfen es auch mehr sein.
Nordrhein-Westfalen Gruppen mit bis zu zehn Personen dürfen sich im Freien treffen. Wenn sie nur zwei Haushalten angehören, dürfen es auch mehr sein.
Rheinland-Pfalz Bis zu zehn Menschen dürfen sich unabhängig von der Zahl der Haushalte treffen.
Schleswig-Holstein Es dürfen sich privat wieder 50 Personen unabhängig vom Haushalt treffen.
Saarland Zusammenkünfte von bis zu zehn Menschen sind erlaubt.
Sachsen Es können sich zwei Hausstände treffen. Auch Treffen mit bis zu zehn Menschen sind erlaubt – sowohl drinnen als auch draußen.
Sachsen-Anhalt Bis zu zehn Menschen dürfen sich treffen. Zu privaten Feiern dürfen bis zu 50 Gäste eingeladen werden. Ab Anfang Juli gilt nur noch die Empfehlung, sich mit nicht mehr als zehn Menschen zu treffen und möglichst wenige wechselnde Kontakte zu haben.
Thüringen Es gibt in Thüringen keine Kontaktbeschränkungen mehr. Allerdings wird empfohlen, sich nur mit einem weiteren Haushalt oder mit maximal zehn Menschen zu treffen.